Reinhard-Lakomy-Schule-Halberstadt

„Es kann nicht jeder werden was er will,
aber jeder kann werden was er ist,
ein Mensch.“

- Peter Sodann

 
Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
+++ Meldung vom 13.07.2022 +++

 

Schuljahresende 2021-22

Liebe Eltern, liebe Erzieherinnen und Erzieher in den Wohneinrichtungen,

ein weiteres herausforderndes Schuljahr haben wir bestmöglich gemeistert. Besonders über die verschiedenen gemeinsamen Aktivitäten der Schulgemeinschaft in den letzten Schulwochen und unseren gelungenen Tag der offenen Tür haben wir uns sehr gefreut. Wir bedanken uns bei all unseren Partnern, die uns in diesem Schuljahr unterstützt und begleitet und somit auf unterschiedliche Weise zu einem gelingenden Schulleben beigetragen haben.

 

Wir wünschen eine erlebnisreiche und erholsame Sommerferienzeit.

 

Das neue Schuljahr 2022-23 startet am 25. August 2022. Das Sekretariat der Schule ist zu Beginn der Ferien bis zum 22.07.2022 und dann ab 15.08.2022 für telefonische und persönliche Fragen erreichbar. Gern beantworten wir in dieser Zeit auch Anliegen, die uns per E-Mail erreichen.

 

Ihre Schulleitung

 

Auf einen Blick

Geschichte der Förderschule

Die offizielle Gründung unserer Schule für Schüler und Schülerinnen mit geistiger Behinderung zum Schuljahr 1991/92 hat eine Vorgeschichte. Denn bereits 1990/91 begann der Unterricht mit zwei Klassen im Gerhard-Hauptmann-Stift. Weitere vier Klassen wurden zum zweiten Halbjahr des gleichen Schuljahres mit Kindern aus dem Kinderheim St. Josef gebildet und in dieser Einrichtung unterrichtet.

Zwei Jahre bestanden zwei Schulstandorte, zum einen - nach einem Umzug 1991 - im ehemaligen Hortgebäude der Albert-Schweitzer-Schule in der Friedensstraße und zum anderen weiterhin im Kinderheim St. Josef.  Den Namen des Liedermachers Reinhard Lakomy erhielt die Schule am 26. Mai 1997. Dieses Datum ist seither fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schule.