(03941) 443075
Link verschicken   Drucken
 

November 2014

07.11.2014

Gesichter ...

In dieser Woche war ich auf der Suche nach bekannten Gesichtern unserer Schule. Kennt ihr die beiden und wo hängen sie?

 

 

 

14.11.2014

Dem Zufall auf der Spur

Wir haben ein Kunstprojekt mit Karl Anton zu dem Künstler John Cage durchgeführt. Das sind die Ergebnisse, diese können Sie sich in der ersten Etage unserer Schule anschauen. Es lohnt sich.

 

 

21.11.2014

Einbrecher in der Lakomy-Schule

Am 17.10. 2014 habe ich über die Arbeiten an einem Beet vor einer Klasse berichtet, am Montag sah es dann leider so aus. Die Polizei ermittelt.

 

 

 

28.11.2014

Verkehrserziehung

Immer Freitags haben wir Verkehrserziehung. Hier lernen wir neben Verkehrsregeln, auch wie sich ein Radfahrer im Straßenverkehr verhalten sollte und wie Fahrräder repariert werden.

 

Auf einen Blick

Geschichte der Förderschule

Die offizielle Gründung unserer Schule für Schüler und Schülerinnen mit geistiger Behinderung zum Schuljahr 1991/92 hat eine Vorgeschichte. Denn bereits 1990/91 begann der Unterricht mit zwei Klassen im Gerhard-Hauptmann-Stift. Weitere vier Klassen wurden zum zweiten Halbjahr des gleichen Schuljahres mit Kindern aus dem Kinderheim St. Josef gebildet und in dieser Einrichtung unterrichtet.

Zwei Jahre bestanden zwei Schulstandorte, zum einen - nach einem Umzug 1991 - im ehemaligen Hortgebäude der Albert-Schweitzer-Schule in der Friedensstraße und zum anderen weiterhin im Kinderheim St. Josef.  Den Namen des Liedermachers Reinhard Lakomy erhielt die Schule am 26. Mai 1997. Dieses Datum ist seither fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schule.