(03941) 443075
Link verschicken   Drucken
 

Januar 2014

17.01.2014

Filzen

Hier seht ihr unsere beste Filzerin, Francis, bei der Arbeit. Immer freitags in der Bereichsarbeit ist sie voll dabei.

 

P1020243.JPG

 

 

24.01.2014

Endlich ist er da...

Der Winter hat nun doch begonnen, zwar etwas später als sonst. Doch am Wochenende gehe ich nun endlich rodeln.

 

DSCN1093.JPG

 

 

31.01.2014

Diner for one....

Heute gab es das Gebutstagssingen gestaltet von der Klasse WII/III. Hier wurde der allseits bekannte Sketch "diner vor One mit dem Buttler James (Leon) und Miss Sophie (Benny) zum besten gegeben. Ich bin begeistert.

 

DSCN1142.JPG

Auf einen Blick

Geschichte der Förderschule

Die offizielle Gründung unserer Schule für Schüler und Schülerinnen mit geistiger Behinderung zum Schuljahr 1991/92 hat eine Vorgeschichte. Denn bereits 1990/91 begann der Unterricht mit zwei Klassen im Gerhard-Hauptmann-Stift. Weitere vier Klassen wurden zum zweiten Halbjahr des gleichen Schuljahres mit Kindern aus dem Kinderheim St. Josef gebildet und in dieser Einrichtung unterrichtet.

Zwei Jahre bestanden zwei Schulstandorte, zum einen - nach einem Umzug 1991 - im ehemaligen Hortgebäude der Albert-Schweitzer-Schule in der Friedensstraße und zum anderen weiterhin im Kinderheim St. Josef.  Den Namen des Liedermachers Reinhard Lakomy erhielt die Schule am 26. Mai 1997. Dieses Datum ist seither fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schule.