Vogelausstellung an der Förderschule Reinhard Jakomy (15.11.2007)

"Was für ein .....Vogel!"
An dem Projekt waren in der Zeit von November 2007 bis Januar 2008 Schülerinnen der Werkstufenklassen WIIa, WIIb und WIIIa unserer Schule beteiligt. Unterstützt wurden wir durch den Maler Karl Anton, dessen Wirken im Rahmen des Programmes "Künstler an Schulen" möglich wurde. Danken möchten wir Frau Evelyn Winkelmann vom Städtischen Museum Halberstadt, die uns durch die Ausstellung "Moderne Vogelbilder" führte und uns reichlich mit wunderschönen Federn beschenkte. Die SchülerInnen haben im Projekt erfahren, dass Wertschätzung sich selbst und anderen Menschen gegenüber unabhängig von Leistung, Beliebtheit, Aussehen, Herkunft und Geschlecht eine grundlegende Voraussetzung für ein Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft ist. Die Metapher des "schrägen oder bunten Vogels" haben wir genutzt, um uns mit dem Anderssein von Menschen auseinanderzusetzen. In der Verschiedenheit das Verbindende suchen und die Aufmerksamkeit auf die wechselseitige Bereicherung richten, waren Schwerpunkte des Projektes. Entstanden sind 20 wunderbar farbige und phantasievolle Arbeiten. Die Ausstellungseröffnung fand am 15.01.2008 gemeinsam mit SchülerInnen des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums im Foyer unserer Schule statt. Ein herzliches Dankeschön gilt den Brüdern Bussenius für ihre beeindruckende Papageienshow.
Voraussichtlich im Mai 2008 wird die Ausstellung im Heineanum in Halberstadt zu sehen sein. Für eine Ausstellung im Landtag Sachsen-Anhalt in Magdeburg läuft derzeit eine Anfrage.
Das Projekt wurde eingereicht für den Victor-Klemperer-Jugendwettbewerb "Kreativ für Toleranz"  2008.

[alle Schnappschüsse anzeigen]





IMG_1651.JPG IMG_1660.JPG IMG_1665.JPG